Patrick Pfeiffer Immobilien

Immobilien - Bewertung

Nutzen Sie unsere kostenfreie Wertermittlung, um den Marktwert Ihrer Immobilie zu ermitteln.

Patrick Pfeiffer Immobilien

Immobilienbewertung

Nutzen Sie unsere kostenfreie Wertermittlung, um den Marktwert Ihrer Immobilie zu ermitteln.

Optimierte Immobilienbewertung von Patrick Pfeiffer Immobilien in Straelen und Umgebung

Dank unserer umfassenden Kenntnisse und langjährigen Erfahrung im Immobilienmarkt haben wir uns als Patrick Pfeiffer Immobilien in Straelen und den umliegenden Gebieten einen soliden Namen gemacht.

Durch den gezielten Zugriff auf verlässliche Datenquellen können wir das volle Potential jeder Immobilie optimal bewerten. Egal, ob es sich um eine herausragende Lage, ein besonderes Grundstück oder eine spezifische Nutzungsmöglichkeit handelt – bei uns erhalten Sie eine präzise Analyse des tatsächlichen Marktwertes Ihrer Immobilie. So entwickeln Sie realistische Erwartungen und verstehen genau, was Sie von Ihrer Immobilie in Straelen und Umgebung erwarten können.

Online
Immobilienbewertung

Grobe Ersteinschätzung

Sofort online

  • Grober Wert Ihrer Immobilie
  • Schnelle Ersteinschätzung
  • Kostenfrei und unverbindlich
  • Bewertung direkt per E-Mail
  • Mit nur wenigen Eckdaten

Ergebnis direkt per E-Mail erhalten

Professionelle
Immobilienbewertung

Für den Verkauf geeignet

Vor Ort

  • Exakter Wert Ihrer Immobilie
  • Guten Verkaufspreis erzielen
  • Kostenfrei (bei Kaufabsicht)
  • Beratung durch Experten
  • Vor-Ort Begutachtung

Wir melden uns binnen 24 Stunden

Diese 5 Faktoren bestimmen den Wert einer Immobilie

Lage

Die geografische Position einer Immobilie ist von maßgeblicher Bedeutung. Ob sie sich an einer stark frequentierten Straße oder in einer ruhigen Idylle befindet, macht einen erheblichen Unterschied.

Dabei spielen Aspekte wie der Ausblick und die Beschaffenheit der Nachbarschaft eine entscheidende Rolle. Ebenso sind die Verfügbarkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln, Schulen, ärztlicher Versorgung und Einkaufsmöglichkeiten wesentliche Faktoren, die die Bewertung der Lage beeinflussen.

Baujahr

Die Altersstruktur und der Erhaltungszustand der Bausubstanz sind entscheidende Kriterien bei der Bewertung einer Immobilie.

Die Bauweise variiert je nach Epoche, wobei es Phasen gibt, in denen besonders zügig, aber vielleicht weniger nachhaltig gebaut wurde. Stilrichtungen wie der Jugendstil sind begehrt, während Plattenbauten der 60er Jahre eher gemischte Reaktionen hervorrufen können.

Größe

Die Dimensionen einer Immobilie sind natürlich ausschlaggebend für den verfügbaren Wohnraum.

Hierbei spielen Fragen nach der Anzahl der Zimmer, ihrer Größe sowie der Vorhandensein von Extras wie Terrassen oder Gärten eine entscheidende Rolle. Auch die Ausdehnung des Grundstücks trägt zur Gesamtbeurteilung bei.

Zustand

Der Zustand der Immobilie ist ein bedeutender Faktor für die Wertermittlung. Eine kürzlich sanierte Immobilie in tadellosem Zustand wird natürlich anders bewertet als eine Immobilie mit möglichen Problemen oder Renovierungsbedarf.

Der Zustand beeinflusst maßgeblich den Preis und die Attraktivität der Immobilie am Markt.

Ausstattung

Die Ausstattung einer Immobilie, einschließlich Aspekten wie Fenster, Bäder, Küche, Böden und Heizung, weist erhebliche Unterschiede auf. Diese spielen eine entscheidende Rolle bei der Preisgestaltung..

Die Qualität und Modernität dieser Elemente beeinflussen maßgeblich den Gesamtwert der Immobilie und sind daher entscheidende Faktoren bei der Bewertung.

Diese 5 Faktoren bestimmen den Wert einer Immobilie

Lage

Die geografische Position einer Immobilie ist von maßgeblicher Bedeutung. Ob sie sich an einer stark frequentierten Straße oder in einer ruhigen Idylle befindet, macht einen erheblichen Unterschied.

Dabei spielen Aspekte wie der Ausblick und die Beschaffenheit der Nachbarschaft eine entscheidende Rolle. Ebenso sind die Verfügbarkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln, Schulen, ärztlicher Versorgung und Einkaufsmöglichkeiten wesentliche Faktoren, die die Bewertung der Lage beeinflussen.

Größe

Die Dimensionen einer Immobilie sind natürlich ausschlaggebend für den verfügbaren Wohnraum.

Hierbei spielen Fragen nach der Anzahl der Zimmer, ihrer Größe sowie der Vorhandensein von Extras wie Terrassen oder Gärten eine entscheidende Rolle. Auch die Ausdehnung des Grundstücks trägt zur Gesamtbeurteilung bei.

Zustand

Der Zustand der Immobilie ist ein bedeutender Faktor für die Wertermittlung. Eine kürzlich sanierte Immobilie in tadellosem Zustand wird natürlich anders bewertet als eine Immobilie mit möglichen Problemen oder Renovierungsbedarf.

Der Zustand beeinflusst maßgeblich den Preis und die Attraktivität der Immobilie am Markt.

Ausstattung

Die Ausstattung einer Immobilie, einschließlich Aspekten wie Fenster, Bäder, Küche, Böden und Heizung, weist erhebliche Unterschiede auf. Diese spielen eine entscheidende Rolle bei der Preisgestaltung..

Die Qualität und Modernität dieser Elemente beeinflussen maßgeblich den Gesamtwert der Immobilie und sind daher entscheidende Faktoren bei der Bewertung.

Baujahr

Die Altersstruktur und der Erhaltungszustand der Bausubstanz sind entscheidende Kriterien bei der Bewertung einer Immobilie.

Die Bauweise variiert je nach Epoche, wobei es Phasen gibt, in denen besonders zügig, aber vielleicht weniger nachhaltig gebaut wurde. Stilrichtungen wie der Jugendstil sind begehrt, während Plattenbauten der 60er Jahre eher gemischte Reaktionen hervorrufen können.

Unsere Immobilienbewertung: Fundiert & überprüfbar

Es ist nicht schwer, kostenlose und standardisierte Immobilienbewertungs-Portale im Internet zu finden.

Doch wieso unterscheiden sich die Ergebnisse von Anbieter zu Anbieter oft erheblich?

Welche Algorithmen dort genau eingesetzt werden, wissen wir nicht, aber wir können Ihnen die fünf wichtigsten Fragen zur unserer Immobilienbewertung beantworten:

FAQ

Die 10
wichtigsten
Fragen
zu unserer
Immobilienbewertung

Immobilienmakler Patrick Pfeiffer, Büro Straelen

FAQ

Die 10 wichtigsten Fragen zu unserer Immobilienbewertung

Wir bei Patrick Pfeiffer Immobilien arbeiten, neben der Sach-, und Ertragswertermittlung, u.a. mit einem langjährig erprobten und sehr gut befundeten Vergleichswertverfahren.

Das heißt genau:

Ihre Immobilie wird mit einer Vielzahl von Häusern und Wohnungen verglichen, die bereits verkauft wurden.

Orientierung bieten dabei anonymisierte und beglaubigte Kaufverträge, die von den Gutachterausschüssen Mönchengladbach, Straelen, Duisburg usw. archiviert wurden.

Da Immobilien allerdings niemals absolut identisch sind, werden Ab- oder Zuschläge gemacht, die anhand der folgenden Punkte festgemacht werden:

  • Lage und Verkehrsanbindung
  • Alter des Gebäudes
  • Zustand der Bausubstanz
  • Grundriss und Bauweise
  • energetischer Zustand der Liegenschaft
  • usw.

Die professionelle Bewertung einer Immobilie ist von entscheidender Bedeutung, da sie den realen Marktwert feststellt. Nur mit einem präzisen Marktwert ist ein zeitnaher Verkauf möglich. Unsere langjährige Erfahrung als Makler zeigt, dass eine realistische Preisgestaltung dazu beiträgt, dass Immobilien in der Regel innerhalb von 2-6 Wochen verkauft werden können.

Es ist wichtig, den Verkaufspreis nicht zu hoch anzusetzen, da dies den Verkaufsprozess verlangsamen oder sogar stoppen kann. Eine überhöhte Preisvorstellung kann potenzielle Käufer abschrecken und zu längeren Vermarktungszeiten führen.

Um sicherzustellen, dass unsere Kunden den bestmöglichen Preis für ihre Immobilie erzielen und gleichzeitig einen reibungslosen Verkaufsprozess erleben, setzen wir auf fundierte Immobilienbewertungen. Diese basieren auf objektiven Kriterien und Daten aus dem aktuellen Marktgeschehen.

Interessanterweise hat die Kreissparkasse Köln eine informative Studie veröffentlicht, die die Bedeutung einer realistischen Preisgestaltung beim Immobilienverkauf unterstreicht. Diese Studie ist online einsehbar und bietet wertvolle Einblicke in die Dynamik des Immobilienmarktes.

Setzen Sie den Verkaufspreis zu hoch an, wird dies potenzielle Kaufinteressenten abschrecken, dafür aber sogenannte Besichtigungstouristen ohne ernste Absichten anziehen.

Bleibt Ihr Angebot so länger auf dem Markt, wird es als Ladenhüter eingestuft werden.

Immobilien-Interessenten werden bei besonders niedrigen Preisen häufig misstrauisch. Dieser Umstand kann den gesamten Verkaufsprozess schädigen.

Gut informierte, potenzielle Käufer werden mutmaßen, dass es einen Haken gibt.

Zudem würden Sie durch einen zu geringen Kaufpreis unnötig Geld verlieren.

Wenden Sie sich gerne jederzeit telefonisch oder per Mail an uns.

Wir beantworten Ihnen kostenfrei jede Frage zum Thema Immobilienbewertung.

Ein realistischer Marktwert ist der erste Schritt für einen reibungslosen und erfolgreichen Verkaufsprozess.

Sie als Eigentümer haben eine emotionale Bindung zu Ihrer Immobilie, was dazu führt, dass Sie einen zu hohen Preis abrufen.

Dadurch werden Interessenten abgeschreckt und Ihr Objekt wird bei deren Suche nicht berücksichtigt.

Ein zu niedriger Preis führt zwar zu einem schnellen Verkauf, für Sie jedoch auch zu erheblichen finanziellen Einbußen.

Eine professionelle Marktwertermittlung führt mit einer marktgerechten Preisfindung zu einem zügigen und erfolgreichen Verkauf.

Bei der Ermittlung eines realistischen Marktwertes Ihrer Immobilie berücksichtigt der Immobilienmakler verschiedene Faktoren.

Auf der einen Seite wird natürlich die aktuelle Marktlage analysiert und Ihr Objekt wird mit ähnlichen verglichen.

Auf der anderen Seite werden natürlich die Lage, das Baujahr und der Zustand der Immobilie vom Experten geprüft und mit berücksichtigt.

Eine Überprüfung aller zum Objekt gehörenden Unterlagen, um festzustellen ob rechtliche oder finanzielle Belastungen vorliegen, macht das Verkehrswertgutachten dann am Ende rechtssicher.

Der Zustand der Immobilie ist zusammen mit der Markt- und Objektlage einer der elementaren Faktoren für die Immobilienbewertung.

Dabei haben Baumängel, Renovierungsstau oder ein hohes Alter großen Einfluss und können schnell zu einer Wertminderung führen.

Bei der von vielen Immobilienmaklern angebotenen Immobilienbewertung werden einige Eckdaten wie Alter, Größe und Baujahr betrachtet, um einen realistischen Preis zu finden. Zusammen mit dem Wissen und der Erfahrung des Experten wird ein marktgerechter Immobilienwert festgelegt.

Das Verkehrswertgutachten jedoch ist im Vergleich zur Immobilienbewertung rechtssicher.

Das Ergebnis könnte bei gerichtlichen Streitigkeiten standhalten und als Absicherung oder Streitwert dienen.

Ein geprüfter Sachverständiger führt zur Festlegung des Verkehrswerts eine tiefergehende Analyse des Objekts durch und berücksichtigt dabei zusätzliche Faktoren wie Baumängel und rechtliche oder finanzielle Belastungen.

Klassische Immobilienbewertung:

Dieses Verfahren wird genutzt, um sich schnell und unkompliziert einen Überblick der aktuellen Marktsituation zu verschaffen und einen ungefähren Marktwert zu schätzen. Berücksichtigt werden hier allerdings keine individuellen Faktoren wie Ausstattung, Lage oder bestimmte Grundstücksmerkmale. Daher kann der tatsächliche Wert Ihrer Immobilie bei der genaueren Bewertung abweichen.

Sachwertverfahren:

Die Kernfrage dieses Verfahrens ist, was es zum Zeitpunkt der Berechnung kosten würde, ein äquivalentes Gebäude zu errichten. Grundlage sind hier die Normalherstellungskosten. Abgezogen wird z.B. die altersbedingte Wertminderung. Außerdem berücksichtigt werden muss die Entwicklung der regionalen Markt- und Baupreise. Für die Ermittlung des Verkehrswerts der Immobilie hinzugezogen werden durch den zuständigen Gutachterausschuss bereitgestellte Sachwertfaktoren.

Ertragswertverfahren:

Mit Hilfe dieses Verfahrens werden verpachtete oder vermietete Immobilien bewertet. Auf der einen Seite stehen hier die Pacht- bzw. Mieteinnahmen, die als Zinsen gelten. Auf der anderen Seite steht der Zeitraum, in dem die Immobilie durch Abnutzung an Wert verloren hat. Rechnet man nun den Zins auf den Zeitraum hoch, erhält man die Höhe des Kapitals, welches zum Zeitpunkt der Berechnung notwendig wäre, um den relevanten Zins zu erwirtschaften. Berücksichtigt werden müssen außerdem die Restnutzungsdauer, der Liegenschaftszins und die Bewirtschaftungskosten, um ein fundiertes Ergebnis zu erhalten.

Vergleichswertverfahren:

Bei diesem Verfahren wird ein Vergleich gezogen zwischen Ihrer Immobilie und bereits verkauften ähnlichen Objekten. Entsprechende Daten können beim zuständigen Gutachterausschuss erfragt werden. So lässt sich der der durchschnittliche Preis pro Quadratmeter ermitteln. Erhöhen kann sich der Immobilienwert, wenn z.B. Modernisierungen vorgenommen wurden.

Fachwissen & Transparenz:
Sie können uns vertrauen

Eine fundierte Immobilienbewertung ist der Grundstein für einen erfolgreichen und schnellen Verkauf Ihrer Immobilie.

Als seriöses Maklerunternehmen vom Niederrhein unterstützen wir Sie mit unserer Expertise und Transparenz bei jedem Schritt.

Damit Sie sich gut aufgehoben fühlen und ein vertrauensvoller Umgang geschaffen werden kann, nehmen wir uns die erforderliche Zeit.